Der Bau hat seine Eigenarten. So auch in den Begriffen. Daher sei hier zunächst ein Überblick über die Begriffe Baubegleitung und Bauleitung gegeben:

 

Der Baubegleiter steht als Berater zur Seite (begleitet), er ist nicht weisungsberechtigt und kann auch für fehlerhafte Bauausführungen nicht haftbar gemacht werden. 

 

Bei der Bauleitung ist der Bauleiter für nahezu alle Bereiche zuständig (leitet die Planung, Ausschreibung, Vergabe, Bauüberwachung …), er übernimmt die Verantwortung auf der Baustelle. Abgerechnet wird nach der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI).

Baubegleitung

Das Ziel der Baubegleitung ist es, den Bauherrn bei der Umsetzung von Sanierungs- oder Modernisierungsmaßnahmen zu unterstützen. Der Umfang für diese Leistung kann je nach Projekt stark variieren und ist abhängig vom Wunsch des Kunden nach Betreuung, den Vorgaben von Förderrichtlinien und den umzusetzenden Maßnahmen. Hierbei stehen wir ihm beratend zur Seite. Von Vorteil ist  speziell in Folge einer Fördermittelberatung die Prüfung der Planungsumsetzung im energetischen Bereich.

 

Die Kosten für eine Baubegleitung zum KfW-Effizienzhaus werden von der KfW bezuschusst. Im Programm „Energieeffizient Sanieren – Baubegleitung“ (431) kann man als privater Bauherr einen Zuschuss von 50% der Baubegleitungskosten, maximal 4.000 € beantragen. Definierte Mindestleistungen sind hier vom Baubegleiter auszuführen.

Bauleitung

Die Betreuung eines Bauvorhabens ist sehr komplex und bedarf eines gewissen Fachwissens. Es müssen viele Vorgaben eingehalten werden und als Laie die Übersicht zu behalten ist schwer. Auch wenn das Bauvorhaben sorgfältig geplant wurde, kann es während der Bauphase immer zu unvorhergesehenen Problemen kommen.

 

Der Bauleiter ist verantwortlich, dass die Entwürfe der Planer, sowie die Vorschriften, Anforderungen und allgemein anerkannten Regel der Technik eingehalten und umgesetzt  werden. Zudem übernimmt er die Ausschreibung, wirkt bei der Vergabe mit, ermittelt die Kosten und dokumentiert alles.

 

Diese Leistungen werden nach der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) ermittelt und abgerechnet. Dabei werden die Aufgaben in unterschiedliche Leistungsphasen aufgegliedert. Die festgeschriebene Gewichtung der Leistungsphasen orientiert sich an den Bauwerkskosten.

Druckversion | Sitemap
© Ingenieurbüro Andreas Ketterer